hsv skyline e2

  • Home

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal1.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal2.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal_3.jpg'

Liebe Mitglieder des Helmstedter Sportvereins...

...wir wenden uns heute an euch, um über die aktuellen Entwicklungen in der Zusammenarbeit mit dem TSV Germania Helmstedt zu berichten. Um es kurz und knapp zu sagen: Eine freundschaftliche Koexistenz ist offenbar aus Richtung des Vorstandes des TSV Germania Helmstedt momentan nicht gewünscht.
Was ist passiert? Zunächst haben wir fast auf den Tag genau drei Monate auf eine Antwort bezüglich unserer schriftlichen Anfrage, ob wir die Platzanlage des TSV Germania Helmstedt (wie mit dem ehemaligen Vorstand bereits im vergangenen Jahr besprochen) kostenfrei zur Durchführung der Ü32-Altherrenmasters am 7. Oktober 2017 nutzen können, gewartet. Der Inhalt des Schreibens lässt darauf schließen, dass der neue Vorstand sich nicht an die Absprachen seiner Vorgänger halten wird. Man fordert jetzt u.a. eine erhebliche Kautionsleistung für etwaige Schäden und will auch mit uns über Haftungsübernahmen für den Fall verhandeln, dass die Plätze nach der Nutzung nicht mehr bespielbar wären. Dieses ist für uns inakzeptabel und wir sind somit gezwungen, nach Alternativen für die Durchführung des Turniers zu suchen. Wir sind aber guten Mutes, diese Herausforderung schnell zu lösen.
Wir haben weiterhin in der vergangenen Woche eine Anfrage an den Vorstand des TSV Germania gerichtet mit dem Inhalt, dass wir uns für zwei Tage ein technisches Gerät für unsere Platzanlage ausleihen wollten. Dies wurde ohne Angabe von Gründen abgelehnt. O-Ton: „Wir wollen das aus grundsätzlichen Gründen zurzeit nicht.“
Ich möchte an dieser Stelle einmal darauf hinweisen, dass wir im vergangenen Jahr dem TSV Helmstedt über Monate hinweg einen unserer Rasensprenger kostenfrei und innerhalb von wenigen Stunden nach der Anfrage dem TSV zur Verfügung gestellt haben. Dieses Entgegenkommen wird bis heute immer noch lobend auf der Homepage des TSV Germania Helmstedt erwähnt. Dieses Verhalten war und ist für uns selbstverständlich. Unter den Vereinen hilft man sich. Im Winter haben wir deshalb z.B. der Herrenmannschaft des FC Türc Gücü Helmstedt unsere Anlage zum Trainieren zur Verfügung gestellt, weil der eigene Platz dort nicht nutzbar war. Und das, obwohl die Mannschaft ein direkter Konkurrent in der 1. Kreisklasse für unsere 1. Herrrenmannschaft war.
Unser Vorstandssprecher hat wiederholt immer wieder das persönliche und direkte Gespräch gesucht, aber leider wurde nur sehr zurückhaltend darauf reagiert. Und wenn, wurde nach dem Gespräch nicht so gehandelt wie wir es eigentlich erwartet und besprochen haben. Einzig Benjamin Ohde hat einmal versucht, ergebnisoffen mit uns zu sprechen. Aber auch das ohne den gewünschten und erhofften Erfolg.
Wir sehen uns daher gezwungen, diese Situation an die Öffentlichkeit zu transportieren, damit alle Interessierten wissen, wie man hier mit uns umgeht. Die vorgenannten Punkte haben sich genau so zugetragen. Daher müssen wir nun leider wieder übereinander und nicht miteinander sprechen. Der Vorstand des TSV Germania Helmstedt lässt uns aber hier leider keine andere Wahl. Unsere Absicht war und ist eine ganz andere. Daneben gibt es noch weitere Anlässe, die uns aktuell nur wundern lassen über das Verhalten des Vorstandes des TSV Germania Helmstedt.
Es ist sehr traurig, weil am meisten unter dieser Situation die sportliche Entwicklung in beiden Vereinen leiden wird. Wir verstehen das umso weniger, weil wir in vielen Abteilungen gut und erfolgreich zusammenarbeiten. Hier ist auch die Turnabteilung zu nennen. Die Kooperation wurde vom aktuellen 1. Vorsitzenden des TSV Germania ausdrücklich gewünscht und unterstützt. Warum dann jetzt auch Vorstandsebene so wenig zusammengearbeitet wird, ist umso unverständlicher.

Wir können nur hoffen und anbieten direkt mit uns die Themen, die den Vorstand des TSV Germania Helmstedt bewegen, im persönlichen Gespräch zu besprechen und auszuräumen. Unsere Tür steht hierfür weiterhin offen.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

 

Drucken E-Mail

Laufen für den guten Zweck...

2016 06 19 Laufen1

Am Samstag war es wieder soweit. Bereits zum zweiten Mal fand auf dem HSV-Gelände der Benefizlauf zu Gunsten krebskranker Frauen und deren Familien im Landkreis. Organisiert wurde der Lauf erneut vom Seniorenstützpunkt Helmstedt, den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises, dem Kreissportbund Helmstedt mit Unterstützung des Helmstedter Sportvereins. 170 Läufer und Walker machten sich gemeinsam auf die 5 bzw. 10 Kilometer lange Strecken. Den Startschuss gab Bürgermeister Wittich Schobert. Hier ein paar Impressionen der Veranstaltung:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

HSV gratuliert den Alten Herren zum Pokalsieg

2016 06 19 Pokal1

Im Finale des Krombacher-Pokals sicherten sich die Alten Herren des Helmstedter SV mit einem 2:0-Sieg über den TSV Helmstedt den Pokal. Die HSV-Kicker mussten lange auf den Sieg warten, denn die zwei Tore fielen erst in der Nachspielzeit. Es trafen zum 1:0 "Misse" Thiel (70. min) und zum 2:0 "Chavo" Reuther (70. min). Nach dem Abpfiff gab es für die HSVer dann kein Halten mehr...Der Helmstedter SV sagt "Herzlichen Glückwunsch"

2016 06 19 Pokal2

2016 06 19 Pokal 3

 

Drucken E-Mail

Neue Kurse im Gesundheitssport

"Spürende Hände" - Partnerübungen für Einsteiger beim Qigong und Taiji.

Übungen zur Wahrnehmung des Gegenübers und das Wahren des eigenen sicheren Standes sowie der eigenen Grenzen können hier spielerisch erfahren werden. Bei einfachen und allmählich komplexeren Übungen sich selbst und seine unbewussten Reaktionsmuster besser kennenzulernen und im nächsten Schritt zu beginnen, auch in den anderen hineinzuhorchen, sind spannende Erfahrungen. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die Bereitschaft zu Körperkontakt. Alle Übungen werden mit immer wieder wechselnden Partnern ausprobiert und Sie werden staunen, wie unterschiedlich sich das jedes Mal anfühlt!

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken oder Gymnastik- oder Wushu-Schuhe.
Montag, 12.09. - 28.11.2016, 17.30 - 19.00 Uhr in den Räumen der Physiotherapie am Magdeburger Tor (1. OG.), Roßstr. 4, 38350 Helmstedt
Übungsleiterin: Susanne Proetzel

 

Der Helmstedter Sportverein und die AOK Niedersachsen sind eine Kooperation eingegangen, d. h. für folgende Kurse können AOK-Versicherte Gutscheine von Ihrer Krankenkasse bekommen:

- AOK- Rückenschule:

Montag, 05.09. - 07.11.2016, 19.00 - 20.30 Uhr der Kurs findet in den Räumen der Physiotherapie am Madeburger Tor (1. OG.), Roßstr. 4 in Helmstedt statt   Übungsleiterin: Stefanie Baumgartner
An diesem Kurs können Mitglieder und Nichtmitglieder des HSV teilnehmen.

- Herz-Kreislauf-Training von Kopf bis Fuß (KO-FU):

In diesem Kurs werden die körperlichen Fähigkeiten wie Kraft und Beweglichkeit gefördert. Es werden Übungen zum Wirbelsäulen- und gelenkfreundlichem Bewegungsverhalten im Alltag erlernt. Die Freude an der Bewegung, die Verbesserung des Wohlbefindens und der Spaß stehen im Vordergrund. 

Mittwoch, 07.09. - 30.11.2016, 16.45 - 17.45 Uhr
Übungsleiterin: Angela Watzik
im Gesundheitssportzentrum des HSV, Am Bötschenberg 2

Drucken E-Mail

Vergleichsschwimmfest im Freibad Lehrte

Die Helmstedter Nachwuchsschwimmer kämpften am Sonntag, 12. Juni, in Lehrte auf der 50m Bahn gegen die harte Konkurrenz und brachten viele neue Bestzeiten mit nach Hause. 
Der bewölkte Himmel ließ nichts Gutes erahnen, als sich die sechs Helmstedter Nachwuchsschwimmer auf den Weg nach Lehrte ins Freibad machten. Doch der Wettergott meinte es gut mit ihnen und so hielt das Wetter bis zur letzten Minute des Wettkampfes. Bei der Doppel-Wertung hatten die meisten der HSV-Schwimmer das Pech, mit dem jeweils älteren Jahrgang zusammen gewertet zu werden. Somit wurde der Kampf um die besten Plätze und Medaillen noch schwerer. Doch davon ließ sich Luca Mendorf (2006) nicht abschrecken und obwohl er sich erstmalig an die 100m und 200m Strecken wagte, verwies er die älteren Konkurrenten auf die hinteren Plätze und wurde mit einer Bronzemedaille in 100m Rücken sowie vielen weiteren guten Plätzen belohnt.

Lucas gleichaltrige Teamkolleginnen Emely Hilbich und Lilly Rose Neumann gaben ebenfalls alles und bewiesen große Ausdauer. Dadurch sicherten sie sich unzählige neue Bestzeiten. Auch Emely wäre bei einer Einzelwertung auf dem Treppchen gelandet. Obwohl bei Lilly krankheitsbedingt bis zum Wettkampftag unklar war, ob sie auf den Startblock steigen kann, erbrachte sie volle Leistung und verbesserte ihre Zeiten bei jedem ihrer Starts.
Ihre Schwester Luise Sue Neumann (2008) hatte es so eilig, dass sie aufgrund eines Frühstarts in 50m Brust der Konkurrenz den Vortritt lassen musste. In ihrer Paradedisziplin Rücken hatte sie Probleme, sich zu orientieren und obwohl sie dadurch einige Meter mehr als ihre Mitschwimmerinnen zurücklegte, konnte sie mit ausgezeichneten Zeiten glänzen und sicherte sich durchweg gute Plätze im Mittelfeld. 

Zülal Torun (2003) und Nils Magin (1998) vervollständigten das Helmstedter Team, das den anderen Vereinen nicht nur durch ausgezeichnete Leistungen, sondern besonders durch den tollen Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung auffiel.

2016 06 14 Lehrte

Foto: hinten: Luca, Nils, Zülal sowie vorne: Emely, Luise, Lilly

Drucken E-Mail

Senioren besuchen Schloss Burg Waldeck und den Eder-Stausee

Die Senioren-Gruppe des Helmstedter Sportvereins besuchte kürzlich im Rahmen eines Tagesausfluges das Schloss Burg Waldeck und den Eder-Stausee. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Vielfältigkeit des Schlosses Waldeck, das seit dem 11. Jahrhundert als Burganlage, Kaserne, Zuchthaus und Frauengefängnis diente. Der Ederstausee (siehe Foto), der zwischen 1908 bis 1914 erbaut wurde und im Krieg 1943 durch die Engländer bombardiert wurde, zählt zum ältesten und zweitgrößten Stausee in Deutschland. Er dient heute vornehmlich zur Stromerzeugung und Wasserregulierung für die Weser und den Mittellandkanal.

2016 06 14 HSV Senioren Tagesausflug

 

Drucken E-Mail

Fünfmal Gold und zweimal Silber für HSV-Taekwondoin

2016 06 09 Taekwondo NM2

Neun Sportler des Helmstedter Sportvereins nahmen Ende Mai an den Norddeutschen Meisterschaften im Taekwondo in Bad Bevensen teil. Gekämpft wurde in der olympischen Disziplin Kyeorugi (Kampf). Im Taekwondo wird in voller Schutzmontur mit Vollkontakt nach dem brasilianischen K.O.-System auf einer acht mal acht großen Kampffläche und einer Kampfzeit von zwei mal zwei Minuten gekämpft. Dabei gibt es unterschiedliche Trefferpunkte: Ein Tritt oder Schlag zum Körper ergeben einen, der Tritt zum Kopf zwei Punkte. Zusätzlich können für gedrehte Tritttechniken, je nach Schwierigkeitsgrad, zusätzliche Punkte erlangt werden. Aber auch Verwarnungen und direkte Minuspunkte fließen für falsche oder unfaire Techniken in die Wertung mit ein.

Die Helmstedter Mannschaft bestand aus neun Kämpfern mit unterschiedlichen Gürtelgraduierungen. Die harte und schweißfordernde Trainingsarbeit der Taekwondoin des HSV zahlte sich an diesem Tag für die Sportler aus. Nach vielen anstrengenden und schmerzbringenden Kämpfen sicherten sich die Helmstedter unter den 180 Teilnehmern aus elf Vereinen fünfmal Gold und zweimal Silber. Mit diesen guten Leistungen landete das Team auf dem dritten Platz in der Mannschaftswertung. Zusätzlich wurden nach dem Turnier noch zwei der HSVler besonders für ihren Kampfgeist geehrt und bekamen für ihre guten Leistungen einen Ehrenpokal überreicht.

2016 06 09 Taekwondo NM1

Drucken E-Mail

HSV-Turner beim Kreiskinderturnfest in Vorsfelde

2016 05 29 Kinderturnfest1

In diesem Jahr fand das Kreiskinderturnfest in Vorsfelde statt, an dem 15 Turnerinnen und Turner des HSV teilnahmen. Am Samstag stand ein Leichtathletikwettkampf auf dem Programm. Hierbei mussten die 125 Teilnehmer aus den Turnkreisen Helmstedt und Wolfsburg ihr Können in den Disziplinen Werfen/Kugelstoßen, Sprinten und Weitsprung beweisen. Außerdem absolvierten sie einen 800-Meter-Lauf, dessen Ergebnis für das Sportabzeichen gewertet werden konnte.
Nach dem Abendprogramm in der Sporthalle und einer kurzen Nacht in Zelten begann am Sonntag der Turnwettkampf. An den Geräten Reck, Balken, Sprung, Boden und Barren turnten die Turner ihre Übungen. Das Turnfest wurde gegen Mittag noch mit einem Wimpelwettstreit gekrönt, bei dem die Vereine gegeneinander einen Parcours bewältigen mussten. In gemischten Gruppen aus dem HSV und dem TSV Germania konnten, wie im Vorjahr, zwei Pokale und weitere Plätze auf dem Treppchen nach hause geholt werden.
Treppchenplätze Leichtathletik (HSV): Julian Jost, Emily Rüger, Sophia Gärtner, Lara Hartwig, Vanessa Kühne, Justin Jost
Treppchenplätze Turnen (HSV): Emily Rüger, Lara Hartwig, Sophia Gärtner, Jana Mosenheuer, Justin Jost, Lucius Wagner, Julian Jost, Vanessa Kühne, Jessica Klein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...