HSV-Frauen laden zum 1. Peter Knigge Gedächtniscup

2017 06 23 1PlakatDie Fußballerinnen des Helmstedter Sportvereins veranstalten am 1. Juli den 1. Peter Knigge Gedächtniscup. "Wir richten dieses Turnier aus, um unseren verstorbenen Trainer Peter Knigge zu gedenken, der uns und unserem Verein über Jahr die Treue gehalten hat und uns als Trainer immer unterstütz hat", erklärt Simone Karney. Bei Peter Knigge Gedächtniscup handelt es sich um ein Beachsoccerturnier, welches von 14 Uhr an auf der Beachsocceranlage auf dem Bötschenberg stattfindet. Teilnehmen werden - neben dem gastgebenden HSV - folgenden Mannschaften: Oberligist TSV Barmke, Landesligist STV Holzland, Kreisklassist SV Rot-Weiß Wackersleben, SV Bebertal und die Peter-Knigge-Allstars (ehemalige Spielerinnen, die unter Peter Knigge gespielt haben). Trotz des hochklassigen Teilnehmerfeldes soll der Spaß im Vordergrund stehen. 

Drucken E-Mail

Modernisierung des HSV-Fitnesscenter schreitet voran

Während die meisten Sportler des Helmstedter Sportvereins ihre wohl verdiente Sommerpause genießen, herrscht auf dem HSV-Gelände weiter emsiges Treiben. Grund dafür sind die Baumaßnahmen des Fitnesscenters des Vereins. Seit Mitte Juni wird das Fitnesscenter umfangreich modernisiert. „Auf der Delegiertenversammlung in diesem Jahr wurde eine entsprechende Investition bewilligt, welche jetzt in der Sommerzeit umgesetzt wird“, erklärt HSV-Vorstandsmitglied Sven Schräder, verantwortlich für die Platzanlagen. „Bei den Maßnahmen legen wir vom Vorstand Wert darauf, mit regionalen Unternehmen, wie der Firma D&H Bau, zusammenzuarbeiten.“

Zunächst wurde das Studio komplett geräumt, der eigentliche Studiobereich entkernt. „Das Platzangebot wird erheblich erweitert, in dem die bestehenden Umkleide- und Duschmöglichkeiten zurückgebaut werden“, erklärt HSV-Vorstand Felix Dumitrascu, verantwortlich für den Bereich Sport. „Künftig nutzen die Mitglieder die 2009 geschaffenen Umkleidekabinen im Anbau des Fitnesscenters. Das zusätzliche Platzangebot wird für eine optimierte Nutzung des Trainingsbereiches und eine umfangreiche Erneuerung der einzelnen Fitnessbereiche, insbesondere des Cardio-Bereiches genutzt. Denn auch der Gerätepark wird stark verändert und erweitert.“

Im medialen Bereich wird ebenfalls investiert und die Mitglieder können auch hier positive Veränderungen erwarten, ergänzt Schräder. „Schließlich wird noch eine Lounge geschaffen, um nach Trainingsschluss noch etwas gemütlich zusammensitzen zu können.“ Insgesamt ist eine vierwöchige komplette Schließung des Fitnesscenters notwendig, um die Bauarbeiten durchzuführen. Mitte Juli soll der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Und bis Mitte August sollen dann alle Neuerungen sicht- und nutzbar sein. „Ziel der Modernisierung ist es, das Angebot im Fitnessbereich an die Erwartungen der bestehenden und möglicher künftiger Mitglieder anzupassen“, erklärt HSV-Vorstandssprecher Thomas Mosenheuer das Umbauprojekt. „Der Fitness- und Gesundheitsbereich sind mit die tragenden Säulen unseres Vereins und wir müssen uns hier für unserer Mitglieder nachhaltig und modern aufstellen.“ 

Wenn alles steht, ist für den 26. August ein Tag der offenen Tür geplant, bei dem sich sowohl Mitglieder als auch Interessierte im neuen Fitnesscenter umschauen können.

2017 06 21 Modernisierung HSV Fitnesscenter

Die HSV-Vorstandsmitglieder Felix Dumitrascu (von links) und Sven Schräder lassen sich von Lutz Dern über die voranschreitenden Baumaßnahmen im Fitnesscenter auf den neusten Stand bringen.

 

Drucken E-Mail

Wanderung durch die Velpker Schweiz

Die Wanderabteilung des Helmstedter Sportvereins trifft sich am Sonntag, 2. Juli, auf dem Parkplatz Am Bötschenberg zur Juli-Wanderung.
Treffen ist um 9.30 Uhr , Abfahrt um 9.45 Uhr nach Velpke.Die Wanderung führt über ca. 10 km vom Parkplatz Penny Markt an der Bahnhofstraße durch das Naturschutzgebiet der Velpker Schweiz. Rucksackverpflegung bitte mitbringen.
Zum Abschluss ist ein gemeinsames Kaffee trinken im Landcafé in Velpke vorgesehen.
Anmeldungen bitte bis zum 29. Juni unter Telefon 05351/40469 oder 05351/6929.

Drucken E-Mail

Luca Mendorf gelingt in Lehrte der Sprung auf´s Treppchen

Bei strahlend blauem Himmel machte sich die Jugend des Helmstedter Schwimmvereins gemeinsam, zum ersten Freibadwettkampf der Saison, auf den Weg nach Lehrte. Am Wettkampftag konnte die Gruppe von fünf HSV-Schwimmern herrlichstes Wetter genießen und und erzielte, trotz starker Konkurrenz, gute Platzierungen sowie eine persönliche Bestzeit nach der anderen auf der 50m Bahn.

Ihr Wettkampfdebüt gaben Amelie Gutwinski (2009) und Mika Schlie (2007), die ihre anfängliche Nervosität schnell ablegten und alle drei 50m Strecken auf der langen Bahn hervorragend meisterten. Amelie erlangte durchweg beste Platzierungen und zeigte der Konkurrenz, dass auf künftigen Wettkämpfen mit ihr zu rechnen ist. Mika verbesserte seine Trainingszeiten bei den Starts um bis zu 20 Sekunden. Luca Oelmann (2001) kam nach einer mehrjährigen Zwangspause in den Wettkampfsport zurück und lieferte sofort beste Leistungen ab. Rundum gelassen schwamm Aimee Männche (2004)ihre 200m Strecken und zeigte einmal mehr, dass Langstrecken ihre Welt sind.
Der Sprung aufs Siegertreppchen gelang Luca Mendorf (2006), der die starke Konkurrenz auf den 100m Brust hinter sich verwies. Auch seine Trainerin überraschte er mit seinem schnellen Start, sowie dem darauffolgendem Durchhaltevermögen und gewann mehr als verdient den dritten Platz.

Bei allen Starts bewiesen die Schwimmer ihre gute Form und konnten mit Trainerin Andrea Rasshofer den Wettkampf in Lehrte erschöpft, aber glücklich verlassen.2017 06 21 Schwimmen

2017 06 21 Schwimmen1

Drucken E-Mail

Erster Summercup beim Helmstedter Sportverein

2017 06 14 Summercup7

Die Fußball-F-Jugend des Helmstedter Sportvereins  veranstaltete ihren ersten Summercup. An diesem besonderen Tag stand vor allem der Spaß am Fußball im Vordergrund. Bei Sommer, Sonne, Grillen und jeder Menge guter Laune gab es nicht nur ein spannendes Turnier zu bestreiten, sondern auch einige Extra-Fußball-Aktionen.

Während der Mittagspause konnten sich die Kids - nach Stärkung durch Bratwurst, Brezel, Brötchen, Wasser, Schorle und Co - an der Geschwindigkeitsmessanlage einer Torwand und den Aufgaben zum DFB-Abzeichen in Bronze, Silber und Gold probieren. 

Nach einem langen, aber sehr schönen fußballreichen Tag wurde die erste Mannschaft des HSV-Turniersieger. auf den Plätzen folgen JSG Asse, JSG Rottorf/Königslutter, JSG Offleben/Büddenstedt, TSV Helmstedt, JSG Lapautal, JSG Schöningen sowie HSV 2. 

Bei der Torwand siegten Leon Nieber von der JSG Asse und Janne Bögelsack TSV HE mit je zwei Treffern unten und einem oben vor Hannah Mitschke HSV. Die schnellsten Schüsse sahen wir von Luca Grund und Simon Weiß (beide JSG Asse) mit je 72 km/h und Robert Jerosch (JSG Rottorf/Königslutter mit 71 km/h. 

Das DFB-Abzeichen in Gold erreichten: Junias (JSG Lapautal) mit 238 pkt und Lawan (HSV) mit 230 pkt, Silber mit über 200 pkt erreichten: Jannes & Simon (JSG Asse), Justin & Julian (HSV), Finn, Lenn & Janne (TSV HE), Lennart (JSG Rottorf/Königslutter), Michel (JSG Lapautal. Die jüngste Spielerin in der F08-Truppe mit 2010 Jahrgang, Jeanne  vom HSV, erreichte mit 137 pkt. das Bronze-Abzeichen.
Jeder Teilnehmer bekam zur Erinnerung einen Pokal sowie das erreichte DFB-Abzeichen und Urkunden für die jeweilig bestrittenen Fußballstationen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen und bedanken uns bei allen, die dabei gewesen sind sowie auch bei allen Eltern und Großeltern, die mit für den reibungslosen Turnierablauf sowie das leibliche Wohl sorgten und auch fleißig an den einzelnen Fußball-Stationen mitgeholfen haben.Wir bedanken uns auch beim DRK und bei unseren Schiedsrichtern Mario & Justin

Dankeschön sagen euer Carsten & eure Courtney 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

HSV-Frauen schaffen das Double

2017 06 14 Pokal Frauen 4

Nach dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft im Januar gewannen die HSV-Fußballfrauen nun auch noch den Damen-Pokal gegen den TTC Rieseberg - und das bei bestem Wetter auf dem Sportplatz in Barmke.
Nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften übernahmen die HSV-Frauen mehr und mehr das Spielgeschehen. Immer wieder erspielten sie sich hundertprozentige Torchancen heraus. Aber entweder schossen sie knapp am Tor vorbei oder die Torfrau vom TTC Rieseberg verhinderte den verdienten Torerfolg. Statt mit einen 3:0 oder höher in die Halbzeit zu gehen hieß es nach 35 min. nur 0:0.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, mit Angriffen auf das Rieseberger Tor. Nach ca. 7 min musste die HSV-Mannschaft in der Spitze umstellen, bedingt durch die immer steigenden Temperaturen. Diese Umstellung sollte sich aber auszahlen. Denn nur ca. 3 min. nach dieser Umstellung konnte Celine Soika endlich das viel umjubelte Tor zum 1:0 erzielen. Nach dem Führungstreffer nahmen sie dann ein wenig das Tempo heraus, wodurch dann der TTC Rieseberg zu zwei, drei Chancen kam. Die aber nicht zum Erfolg führten.

Nach Abpfiff der Partie kannte der Jubel keine Grenzen mehr und HSV-Kapitänin Mareike Genth nahm verdientermaßen den Siegerpokal entgegen.

Der Vorstand des Helmstedter Sportvereins gratuliert der gesamten Mannschaft zum Pokalerfolg

Weiterlesen

Drucken E-Mail

HSV-Frauen und Orga-Team rühren die Werbetrommel für das Oktoberfest

Zwar wurden für das erste Oktoberfest des Helmstedter Sportvereins auf dem Bötschenberg schon ordentlich Karten verkauft, doch da geht noch mehr. Spielerinnen der 1. HSV-Damenmannschaft sowie Mitglieder des Orga-Teams - Dana Exner, Simone und Frida Karney, Kalle Talke Desiree Leistner und Heiko Exner -  rührten noch mal ordentlich die Werbetrommel für das Oktoberfest am 6. Oktober, aber auch für die einen Tag später stattfindenden Ü32 Masters der NFV.

In ihren original bayrischen Trachten waren sie ein richtiger Hingucker. Also, wer sich noch keinen Karten für das Oktoberfest gesichert hat... 

2017 06 12 Promo Oktoberfest

2017 06 12 Promo Oktoberfest1

Drucken E-Mail

„Los Papa - du schaffst das!“

Zum ersten Mal veranstaltete das Turnteam Helmstedt ein Eltern-Turnen. Hierbei waren alle Eltern der Turner zu einem spannenden Nachmittag in der Turnhalle eingeladen. Unter Beaufsichtigung der Kinder, konnten die Eltern an mehreren Stationen ihr Können in verschiedenen, turnerischen Fertigkeiten testen. Außerdem konnten die Wettkampfgeräte Boden, Balken, Sprung und Reck von den Eltern ausprobiert werden. Zum Abschluss wurde sogar ein Sieger gekürt, sowie bei Kaffee und Kuchen zusammen gesessen. „Ein tolles Erlebnis“, freuten sich die Kinder, die zur Abwechslung mal nicht als Turner, sondern als Kampfrichter fungierten.

2017 06 12 Elternturnen1

2017 06 12 Elternturnen2

2017 06 12 Elternturnen3

 

Drucken E-Mail