Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/hsv/user-images/news/2013/2013-10-19_maschstadion.jpg'

MTB-Versammlung

Zehn Mountainbiker des HSV trafen sich im JFBZ zur Abteilungsversammlung. Mit viel Freude blickten die Biker auf ein ereignisreiches Gründungsjahr zurück. Man erinnerte sich an viele wunderschöne gemeinsame Ausfahrten, an das erste Rennen auf dem HSV-Parcour, an die Teilnahme am Schöninger MTB-Cup, an Grillabende auf dem Bötschenberg und an die Wochenendfahrt in den Harz. Der Blick richtete sich schon wieder auf das nächste Jahr. Alle freuen sich schon jetzt auf die Höhepunkte mit folgenden Veranstaltungen: Rennen auf dem HSV-MTB-Parcour mit Grillparty, Tagesausflug in den Elm mit Picknick, Teilnahme an Schöninger MTB-Cup und Wochenendfahrt in den Harz. Zur Zeit treffen sich die ´Winterharten` samstags um 13:30 Uhr zum Training, ab April dann wieder zum Sommertraining um 18:30 Uhr jeweils an der Grillhütte.

Drucken E-Mail

Fußball: Helmstedter SV mit magerer Hinrundenbilanz

Einmal auf dem siebten Tabellenplatz, ansonsten blieb es tabellarisch stets zweistellig. Keine Frage, den Saisonverlauf hatten sich der Helmstedter SV wahrlich anders vorgestellt, denn nur als Zwölfter gehen sie ins neue Jahr. ´Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen`, betont HSV-Coach José Salguero, dessen Elf praktisch von Beginn an mit schwierigen Begleiterscheinungen zu kämpfen hatte. Schließlich mussten die Schwarz-Weißen in der gesamten Vorbereitung ihren heimischen Bötschenberg verlassen und in der Fremde ihre Übungseinheiten abhalten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

In memoriam Kurt Dreger: Fast 30 Jahre HSV-Vorsitzender

Die Geschichte des Helmstedter Sportvereins ist durch Kurt Dreger nachhaltig geprägt worden. Kurt Dreger leitete den Verein vom 11.02.1939 bis zum 09.05.1945 sowie vom 01.02.1960 bis zum 05.03.1982. Sein Amt als Vereinsvorsitzender hat er fast dreißig Jahre mit großem Engagement bekleidet. Zu seinen Verdiensten zählen der Ausbau der Platzanlage auf dem Bötschenberg, die Neugestaltung des A-Platzes, der Bau des Jugendheimes, die Errichtung einer Fluchtlichtanlage für den B-Platz und der Bau von zwei Tennisplätzen. Kurt Dreger hat den Wandel des Helmstedter SV von einem Fußballverein zu einem Breitensportverein eingeleitet und als jahrelanger Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Helmstedter Sportvereine den Sport in der Stadt Helmstedt maßgeblich mitgestaltet. Zum Ende seiner Amtszeit wählten die Mitglieder Kurt Dreger in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um den Verein einstimmig zum Ehrenvorsitzenden. Am 04.10.1991, also heute genau vor zweiundzwanzig Jahren, ist Kurt Dreger im Alter von 82 Jahren verstorben. Sein Name wird mit dem Helmstedter Sportverein dauerhaft verbunden sein.

Drucken E-Mail

Helmstedter Eintopf

Äpfel und Birnen kann heute jedes Kind unterscheiden. Dass Fleisch kein Gemüse ist, weiß es ebenfalls. Wenn man alles in einen Topf wirft und mit Wasser aufkocht, ergibt es keine klare Brühe. Bürgermeister Schobert will oder kann wohl eher nicht verstehen, dass die Verpachtung des Maschstadions an den TSV Helmstedt aber auch gar nichts mit der Nutzung der Turnhallen durch die Helmstedter Sportvereine zu tun hat. Wer in den vergangenen Jahren die meisten Fördermittel erhalten hat, ist ebenfalls völlig belanglos. Dass die Stadt Helmstedt dem TSV Helmstedt für die schulische Nutzung des Stadions aufgrund eines Geheimvertrages ohne Berechnungsnachweise jährlich einen Pauschalbetrag von 35.000 € zahlt, ist eine schreiende Ungerechtigkeit, die nicht durch nebulöse Schleierwolken-Aussagen beseitigt wird. Wem der Durchblick fehlt, sollte seine Amtsvorgänger befragen.

Drucken E-Mail

Ehrenmitglied Günter Kuhnert verstorben

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Günter Kuhnert. Mit ihm haben wir einen Sportkameraden verloren, der dem Helmstedter Sportverein seit dem Jahre 1952 angehörte und Träger der Goldenen Ehrennadel sowie Besitzer des Ehrentellers war. Während seiner über sechzigjährigen Vereinszugehörigkeit hat er sich große Verdienste um unseren Verein erworben. Sein Name wird mit dem Schwimmsport des Vereins immer verbunden bleiben. Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

Drucken E-Mail

Kritik an der Verpachtung des Maschstadions

Der Vorsitzende des Helmstedter Sportvereins Manfred Reichert findet, dass sein Verein von der Stadt ungerecht behandelt wird. Grund seines Ärgers ist die Verpachtung des städtischen Maschstadions durch die Stadt Helmstedt für die Dauer von drei Jahren an den TSV Helmstedt, der für die Pflege und Versorgung der Anlage durch die schulische Nutzung jährlich 35.000 € erhält. ´In den vergangenen dreißig Jahren hat unser Sportverein dem Gymnasium am Bötschenberg (GaBö) auch oft unsere Sportanlagen zur Verfügung gestellt. Und wir haben kein Geld dafür bekommen`, beklagt Manfred Reichert.

Foto: Leonard Hartmann - BZ

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Keine Silvesterparty auf dem Bötschenberg

In einem bemerkenswerten Artikel in den Vereinsnachrichten 2013 äußert sich der Vereinsvorsitzende Manfred Reichert über die Durchführung von Silvesterfeiern in der Bötschenberg-Schänke:

Weiterlesen

Drucken E-Mail