Bötschenberg-News 2009

Fusion der Helmstedter Sportvereine

Die beiden großen Helmstedter Sportvereine, der Helmstedter SV und der TSV Helmstedt, wollen fusionieren. In Geheimgesprächen sollen Experten beider Vereine in einer Jagdhütte am neuen Helmstedt-See in mehreren nächtlichen Runden überein gekommen sein, ihre Vereine aufzulösen und einen neuen Verein zu bilden. Der neue Helmstedter Großverein mit dann fast 4.000 Mitgliedern soll den Vereinsnamen “HSG Helmstedt“ führen und die Vereinsfarben sollen ´Schwarz-Weiß-Blau` sein. Die Konzentrationstendenzen in der Wirtschaft und im kommunalen Bereich müssten nun auch endlich im Sportbereich Einzug halten. Bei dem Zusammenschluss der beiden Vereine werden erhebliche Synergieeffekte und ein hohes Einsparpotential erwartet. Den Mitgliedern beider Vereine sollen in den kommenden Wochen die Vorzüge eines Großvereins dargelegt werden. Die Fusionsbeschlüsse der Gremien beider Vereine sollen noch in diesem Jahr erfolgen, damit die ´HSG Helmstedt` zum 01.01.2010 als neuer Verein, rechtlich abgesichert, in allen Bereichen zu neuen sportlichen Höhenflügen starten kann. Den kleinen Helmstedter Vereinen, wie Turnclub Helmstedt, SV Germania Helmstedt, TSV Fichte Helmstedt, Türk Gücü Helmstedt, SV Emmerstedt und/oder TSV Barmke, sollen die Türen zum Mitmachen offen stehen! Der HSV-Vorsitzende Manfred Reichert und der TSV-Vorsitzende Wolfgang Kalisch wollten sich zu diesem Thema am heutigen Tage, dem 1. April, nicht äußern.

Drucken E-Mail