Bötschenberg-News 2012

Basketball: Erfolglose Aufholjagd bei Acosta Braunschweig

In ihrem letzten Spiel der Hinrunde verloren die Bezirksoberliga-Basketballer des Helmstedter Sportvereins bei Acosta Braunschweig mit 71:88. Das klare Ergebnis täuscht allerdings über den wahren Spielverlauf. Die Tabellennachbarn lieferten sich bis vier Minuten vor Schluss eine spannende und ausgeglichene Partie, in der die Helmstedter den besseren Start erwischten. In der ersten Halbzeit zeigte der HSV eine geschlossene Teamleistung, kombinierte sicher und ließ lediglich zu viele Schnellangriffe der Braunschweiger zu. Der Start nach der Halbzeitpause missglückte dann gründlich. Völlig konzeptlos wurde das dritte Viertel mit 9:26 verloren. Die Umstellung der Verteidigung, Kampfgeist und die Steigerung der Trefferquote brachten den HSV im letzten Viertel wieder auf zwei Punkte heran. Mit dem Blick auf den Ausgleich riss der Spielfluss. Gleichzeitig erzielten die Braunschweiger mit zwei erfolgreichen Dreiern die Vorentscheidung. In den verbleibenden zwei Minuten fehlten Kraft und Moral, um das Blatt erneut zu wenden. Die HSV spielte mit Matthias Britten (8 Punkte), Andy Esfeld (5), Morten Jänich (21), Kestutis Krasauskas (7), Alexander Radke (6), Julian Rossol, David Sagel (10), Lars Timmermann (12), Birol Tug und Milan Wiedemann (2).

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 13.12.2012

Drucken E-Mail