Bötschenberg-News 2013

Basketball: Niederlage beim Tabellenführer

Mit der erwarteten Auswärtsniederlage hat das Basketballteam des Helmstedter Sportvereins die Hinrunde ihrer Oberligasaison beendet. Das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Braunschweig II ging klar mit 113:56 Punkten verloren. Der HSV geht somit als Tabellenvorletzter in die kurzen Weihnachtsferien.

Extrem ersatzgeschwächt fuhr der Helmstedter SV nach Braunschweig. Zu den erfahrenen Matthias Britten, Morten Jänich und Birol Tug sowie Panajiotis Bouklas gesellten sich die Jugendspieler Luca Haas, Mats Jänich und Lars Meyer. Die taktische Ausrichtung war daher von Beginn an auf Schadensbegrenzung angelegt, was in der ersten Halbzeit überraschend gut gelang. Durch die konsequente Ganzfeldverteidigung der Braunschweiger wurden die Helmstedter aber bereits in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Mit zunehmender Spieldauer schwanden den Helmstedter Akteuren die Kräfte, so dass in der zweiten Spielhälfte die Angriffsmaschine der Braunschweiger erbarmungslos rollte. Aufgrund der Foulbelastung einiger Helmstedter musste auch in der Abwehr die eine oder andere Aktion der Gastgeber tatenlos quittiert werden. ´Das Ergebnis sieht nach einer extremen Packung aus. Angesichts der Ausgangslage bin ich stolz auf die Moral der Truppe. Insbesondere die Jugendlichen haben ihre Feuertaufe bestanden`, kommentierte Trainer Klaus Jänich das Ergebnis. ´Mit den Leistungen meiner Mannschaft bin ich mit Blick auf die Hinrunde zufrieden.` Der Helmstedter SV spielte mit Panajiotis Bouklas (0 Punkte), Matthias Britten (8), Luca Haas (4), Mats Jänich (0), Morten Jänich (33), Lars Meyer (4) und Birol Tug (7).

Quelle: Braunschweiger Zeitung

DruckenE-Mail