Archiv 1913 bis 2008

VfL Helmstedt baute einen Schießstand

In diesen Tagen konnte die Schießabteilung des Vereins für Leibesübungen  auf ihr einjähriges Bestehen zurückblicken. Aus den kleinsten Anfängen heraus hat sich die Abteilung trotz der Kürze ihres Bestehens zu einer zahlenmäßig starken Gruppe ihres Vereins entwickelt, die sich in einer Männer- und Frauenabteilung gliedert. Aber auch auf schießsportlichem Gebiet konnte die Abteilung bereits auf gute Leistungen zurückblicken, wie dies erst die Erfolge der Abteilung im Mannschafts- und auch Einzelschießen bei den Vereins- und Unterkreismeisterschaften zeigten. Mit größtem Eifer ist die junge Abteilung bemüht, auf dem Sportplatzgelände am Bötschenberg sich einen Kleinkaliberstand zu errichten. Die Erdarbeiten sind größtenteils beendet, so dass der Schießstand in kürzester Zeit in Benutzung genommen werden kann. Am Sonnabend hatten sich die Mitglieder mit ihren Gästen zu einer fröhlicher Feier im Vereinsheim am Bötschenberg zusammengefunden, an der auch der Parteigenosse Hermann Schliedermann teilnahm. Im Mittelpunkt des Abends stand die Überreichung von Ehrenurkunden an die erfolgreichsten Schützen des Vereins durch den Vereinsführer Willy Klingemann. Noch recht lange blieb man in lustiger Geselligkeit beieinander.

Quelle: Helmstedter Kreiszeitung

Drucken E-Mail