Triathlon - eine Ausdauersportart

Der Triathlon besteht aus einem Mehrkampf in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen, die nacheinander und in genau dieser Reihenfolge mit ununterbrochener Zeitnahme zu absolvieren sind. Durch das unmittelbare Aufeinanderfolgen der drei unterschiedlichen Disziplinen muss sich die Muskulatur des Sportlers auf die jeweilige Disziplin umstellen. Besonders der Lauf nach dem Radfahren wird im Hinblick auf die bereits ermüdete Beinmuskulatur als der schwierigste Teil des Triathlons empfunden. Gute Triathleten zeichnen sich dadurch aus, die Übergänge zwischen den einzelnen Disziplinen so kurz wie möglich zu halten und so schnell wie möglich den Körper auf die neue Belastung durch entsprechende Trainingsformen einzustellen. Einen Triathlon zu absolvieren, stellt für viele Breitensportler eine große Herausforderung dar. Je länger die Triathlondistanz, desto größer die Herausforderung. Ohne ein kontinuierliches Training aller drei Disziplinen und ein zielgerichtetes Arbeiten an der persönlichen Ausdauer ist die Bewältigung eines Triathlons schwierig und eventuell auch gesundheitsgefährdend. Beim Triathlon liegt für den Einsteiger und den Fortgeschrittenen, ähnlich wie beim Marathon, der besondere Reiz darin, im Ziel anzukommen.

Drucken E-Mail