hsv skyline e2

  • Home

Fußball: Altliga beim Kegeln erfolgreich!

Urkunde Fußball Altliga Kegeln 16062018Ja, richtig gelesen: die Altliga Fußballer Jürgen Mensch, Uwe Stielau, Stephan Strauß und Claus-Detlev Cranz haben am Hobbyturnier 2018 des Kegelsportvereins Helmstedt und Umgebung teilgenommen. Am Ende belegten Sie am vergangenen Samstag, den 16. Juni 2018, einen beachtlichen 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung abseits des Fußballs! (mar)

Drucken E-Mail

Sommerpause beim Gesundheitssport

Liebe Vereinsmitglieder, wir möchten Euch darüber informieren, dass das Büro Gesundheitssport vom 25. Juni bis 13. Juli 2018 geschlossen bleibt. Auch das Gesundheitssportzentrum macht vom 2. bis 20. Juli 2018 eine Pause. Danach geht es wie gewohnt weiter. Wir freuen uns auf Euch!

Drucken E-Mail

HSV ehrt seine Mitglieder

Seit 1948 gehört Renate Schönrock dem Helmstedter Sportverein als Mitglied an und wurde somit bei der traditionellen Ehrungsveranstaltung in diesem Jahr für 70 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet. Thomas Mosenheuer begrüßte vorab neben den zu ehrenden Mitgliedern auch den KSB-Vorsitzenden Jürgen Nitsche. Wie alle anderen Ehrungsmitglieder erhielt Renate Schönrock eine Urkunde, eine Ehrennadel sowie einen bunten Präsentkorb.

Bereits 60 Jahre im Verein ist Bodo Kern. Seit 50 Jahren gehören Barbara Brettin, Siegfried Käse, Hans-Jürgen Kail, Brian Keeling, Lothar Knigge, Ingo Müller und Cornelia Schoor zum HSV. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden Ludwig Geyer, Martin Grajek, Sabine Henke, Silvia Irmer, Hans-Ullrich Körner, Martin Lehmann, Thomas Lilley, Sascha Maeder, Gisela Melchert, Ingrid Möhring, Brigitte Spaeder und Claus Schönrock geehrt. Beate Bethe, Ilse Bunk, Karin Jungnickel, Ralph Jungnickel, Monika Otte, Thomas Pier, Karl-Heinz Pieper, Erwin Pommerening, Jens Redlin, Andreas Soika, Karin Westphal und Julian Wedrich sind seit 25 Jahren Mitglieder im Helmstedter SV.

Traditionell werden an diesem Abend auch die Mitglieder ausgezeichnet, die zum wiederholten Male das Sportabzeichen absolviert haben. Die Ehrung übernahm Siegfried Käse. Michael Schröder, Thomas Knoblau, Lutz-Gunnar Andersen, Frank Wahrendorf schafften das Abzeichen jeweils zum fünften, Rainer Wittneben zum zehnten, Alexandra Emig und Karsten Manig zum 15. und Peter Klein bereits zum 20. Mal.

Der Helmstedter Sportverein bedankte sich zudem beim seinem Platzwart Hansfried Bunk und dessen Helfer Erich Frosch, die ebenfalls einen Präsentkorb für ihren besonderen Einsatz erhielten.

Der KSB-Vorsitzende Jürgen Nitsche zeichnete Marc Hockauf und Thomas Mosenheuer mit der Bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes aus. Andreas Oeft erhielt die Silberne Ehrennadel des LSB. Über die Goldene Ehrennadel des Kreissportbundes für ihren langjährigen beispielhaften Einsatz im Sport freute sich sichtlich die immer lachende Sigrid Koch.

„Schwarz & Weiß ein Leben lang“ lautet seit diesem Abend die Überschrift einer Wand in der Vereinsgaststätte, an der sich im Laufe der nächsten Jahre langjährige, verdiente und ehrenamtliche Mitglieder wiederfinden sollen. Den Anfang macht Hans-Joachim Nitsche, der dem Verein seit 1962 angehört und seit 1978 unermüdlich ehrenamtlich aktiv ist. Sein Portrait wurde vom Vorstandssprecher Thomas Mosenheuer an dieser Wand enthüllt, nachdem Nitsche der Respekt aller Anwesenden mit Applaus zuteilwurde.

Nach einem gemeinsamen Foto aller Geehrten, lud der Verein wie in jedem Jahr alle Anwesenden im Anschluss an die Ehrungen zum gemeinsamen Spargelessen und geselligem Zusammensein ein.

2018 06 05 Mitgliederehrung 1

Drucken E-Mail

Senioren besuchen Otter-Zentrum in Hankensbüttel

Bei einer Führung bekamen die Teilnehmer der Seniorengruppe teilweise Otter, Baummarder, Dachs & Co. zu Gesicht. Es wurde deutlich, welchen Stellenwert die Tiere der „Mardergruppe“ heute in der Natur einnehmen und der Mensch teilweise dabei ist, sie auf die „rote Liste“ zu verbannen. Das Otter-Zentrum kann für sich in Anspruch nehmen, in Europa eine einzigartige Naturschutzeinrichtung zu sein, die es in dieser Form und Umfang kein zweites Mal gibt.

2018 06 05 Seniorengruppe des HSV Helmstedt im Otter Zentrum Hankensbüttel 1

Drucken E-Mail

4. Benefizlauf für den Landkreis Helmstedt

Am 23. Juni 2018 findet der 4. Benefizlauf für den Landkreis Helmstedt statt. Der Reinerlös kommt dieses Mal der Selbsthilfegruppe Krebsnachsorge des DRK Kreisverbandes Helmstedt zugute!

Der Lauf findet erneut auf dem Gelände des Helmstedter Sportvereines sowie im angrenzenden Waldgebiet statt. Angeboten werden 5 sowie 10 km Rundkurse, die von Jung bis Alt in verschiedenen Disziplinen zurückgelegt werden können. Walking, Nordic Walking sowie Jogging wird mit elektronischer Zeitmessung bewertet. Alle Teilnehmer erhalten Urkunden und Medaillen. Wie auch in den vergangenen Jahren werden Anfänger, Freizeitsportler sowie ambitionierte Sportler erwartet.

Eine Anmeldung ist dringend erforderlich und kann bis zum 15. Juni 2018 erfolgen:
Jetzt anmelden! (bitte klicken)

 

Alle Informationen findest du im Infoflyer bei unseren Terminen. Weiter Informationen sind beim Kreissportbund Helmstedt sowie beim Seniorenstützpunkt Helmstedt erhältlich. (mar)

Drucken E-Mail

Kicken für den guten Zweck: GaBö-Schüler organisieren Fußballturnier auf dem Bötschenberg

Kicken für den guten Zweck – so lautet das Motto am Montag, 18. Juni auf dem Bötschenberg. Der Abi-Jahrgang 2019 des Gymnasiums am Bötschenberg lädt kurz vor den Sommerferien zu einem großen Fußballturnier auf das Sportgelände des Helmstedter Sportverein. In drei Altersklassen, jeweils ausgelegt als eigenes Turnier, treten die Mannschaften gegeneinander an. Auf dem Kleinfeld spielen die Klassen vier bis fünf sowie die sechsten bis achten Klassen jeweils den „Abi ‘19-Cup powered by Autohaus Inan“ aus. Die Jahrgänge neun bis elf sowie Betriebsmannschaften, die Teams des DRK sowie der Lebenshilfe und der Lehrer spielen auf dem Großfeld im „Abi ‘19-Cup powered by erima“. Los geht’s um 9.30 Uhr.

Im Februar dieses Jahres entstand die Idee zu dem Fußballturnier für den guten Zweck. Seitdem sind gut vier Monate Planungszeit verstrichen. Das achtköpfige Organisationsteam wird am Tag selbst „von dem kompletten Jahrgang bei der Durchführung unterstützt“, betont Max Mitschke, Schüler des zwölften Jahrganges. „Insgesamt werden an dem Tag 74 Schüler unserer Schule in das Turnier involviert sein, sei es als teilnehmende Mannschaft oder als Turnierleitung, bei der Betreuung der Mannschaften, beim Verkauf und an den Stationen.“ Denn: Es wird nicht nur Fußball gespielt. Die Organisatoren halten noch ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit. „Es gibt eine Torschussanlage, wo man seine Schussgeschwindigkeit messen kann. Man kann Volleyball, Basketball oder Wikingerschach spielen, das DFB Mobil ist vor Ort oder man kann halbstündig das Team von Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert im Beachvolleyball herausfordern. Der Spaß wir an diesem Tag ganz groß geschrieben“, erklärt Max Mitschke weiter. Neben dem Bürgermeister haben weitere Politiker sowie Ehrengäste ihr Kommen angekündigt – unter ihnen auch Wölfi, das Maskottchen des Bundesligisten VfL Wolfsburg. Eine Tombola hält unterschiedliche Preise bereit – von Freikarten bis zu handsignierte Fußballtrikots.

Große Teile des Erlöses aus diesem Turnier möchten die Schüler der Deutschen Krebsdiakonie zukommenlassen. Damit eine möglichst hohe Summe zusammenkommt, hoffen die Organisatoren, dass neben den teilnehmenden Mannschaften auch viele Zuschauer auf den Bötschenberg kommen.

2018 05 29 AbiCup19

Das GaBö-Organisationteam mit Ahmet Inan vom Autohaus Inan, einem der Hauptsponsoren des Turnier

Drucken E-Mail

Anmeldung für die Kulinarische Wanderung ab sofort möglich

Es wird wieder kulinarisch gewandert beim Helmstedter Sportverein. Am Samstag, 25. August, lädt der HSV zu seiner geführten Wanderung durch Wald und Stadt ein. Entlang der rund 7,5 Kilometer langen Strecke sind wie immer drei kulinarische Stationen geplant, an denen jeweils leckere Speisen und frische Getränke auf die Wanderer warten. 

Da die Kulinarische Wanderung sich großer Beliebtheit erfreut, sollte mit der Anmeldung nicht allzu lange gewartet werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Gruppen bis zu etwa 20 Personen starten alle 15 Minuten. Der Startpunkt ist das HSV-Gelände auf dem Bötschenberg. Die erste Gruppe startet 12.30 Uhr Richtung Vereinsheim des Angelvereins. Dann geht es weiter zum Kleingärtnerverein Magdeburger Tor. Bevor es zurück zum Bötschenberg geht, halten die Wanderer noch beim Passhof der Begegnungsstätte am Kloster St. Ludgerus. Was an diesem Tag natürlich nicht fehlen darf, ist der original Elsässer Flammkuchen, der natürlich auf dem HSV-Gelände an die Teilnehmer gereicht wird.

Anmeldungen erfolgen bitte über die HSV-Geschäftsstelle per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Im Downloadcenter auf unserer Homepage gibt es zudem einen Informationsflyer: https://www.helmstedter-sportverein.de/images/hsv/downloads/Anmeldung-Kulinarische-Wanderung-2018-Helmstedter-SV.pdf

 

 

 

Drucken E-Mail

Leon Schrader und Juliana Bartel sind Norddeutsche Meister im Ju-Jutsu

Henry Lai, Niklas Bartninkat und Neele Röber holen weitere Medaillen

2018 05 17 Norddeutsche Meisterschaft Ju Jutsu1

2018 05 17 Norddeutsche Meisterschaft Ju Jutsu2

Bei den diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften in Norderstedt traten sieben Ju-Jutsu Wettkämpfer des Goshin-Dojo vom Helmstedter Sportverein beherzt auf. Den ersten Kampf bestritt Neele Röber in der Altersklasse U15 bis 44Kg gegen ihre Dauerrivalin vom Tatami Süpplingen, Katharina Schäfer. In einer spannenden Auseinandersetzung setzte Röber die klareren Treffer und gewann mit 14:9 Punkte. Auch in ihrem zweiten Kampf gegen eine Starterin aus Norderstedt ging Röber mit 10:6 als Siegerin von der Matte. Im dritten Kampf wurden zwei Techniken von Röber als zu hart gewertet und so verlor sie diesen mit 0:14 durch Disqualifikation. Ihren letzten Kampf gewann sie deutlich mit 22:8 gegen Lenia Drescher aus Berne. Da sich die ersten drei Kontrahentinnen im Kreis schlugen, hatten alle drei Siege und eine Niederlage zu verbuchen. Leider war Neele Röber in der Punkteausbeute etwas schlechter und musste sich mit Bronze begnügen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen