hsv skyline e2

  • Home

Vergleichsschwimmfest im Freibad Lehrte

Die Helmstedter Nachwuchsschwimmer kämpften am Sonntag, 12. Juni, in Lehrte auf der 50m Bahn gegen die harte Konkurrenz und brachten viele neue Bestzeiten mit nach Hause. 
Der bewölkte Himmel ließ nichts Gutes erahnen, als sich die sechs Helmstedter Nachwuchsschwimmer auf den Weg nach Lehrte ins Freibad machten. Doch der Wettergott meinte es gut mit ihnen und so hielt das Wetter bis zur letzten Minute des Wettkampfes. Bei der Doppel-Wertung hatten die meisten der HSV-Schwimmer das Pech, mit dem jeweils älteren Jahrgang zusammen gewertet zu werden. Somit wurde der Kampf um die besten Plätze und Medaillen noch schwerer. Doch davon ließ sich Luca Mendorf (2006) nicht abschrecken und obwohl er sich erstmalig an die 100m und 200m Strecken wagte, verwies er die älteren Konkurrenten auf die hinteren Plätze und wurde mit einer Bronzemedaille in 100m Rücken sowie vielen weiteren guten Plätzen belohnt.

Lucas gleichaltrige Teamkolleginnen Emely Hilbich und Lilly Rose Neumann gaben ebenfalls alles und bewiesen große Ausdauer. Dadurch sicherten sie sich unzählige neue Bestzeiten. Auch Emely wäre bei einer Einzelwertung auf dem Treppchen gelandet. Obwohl bei Lilly krankheitsbedingt bis zum Wettkampftag unklar war, ob sie auf den Startblock steigen kann, erbrachte sie volle Leistung und verbesserte ihre Zeiten bei jedem ihrer Starts.
Ihre Schwester Luise Sue Neumann (2008) hatte es so eilig, dass sie aufgrund eines Frühstarts in 50m Brust der Konkurrenz den Vortritt lassen musste. In ihrer Paradedisziplin Rücken hatte sie Probleme, sich zu orientieren und obwohl sie dadurch einige Meter mehr als ihre Mitschwimmerinnen zurücklegte, konnte sie mit ausgezeichneten Zeiten glänzen und sicherte sich durchweg gute Plätze im Mittelfeld. 

Zülal Torun (2003) und Nils Magin (1998) vervollständigten das Helmstedter Team, das den anderen Vereinen nicht nur durch ausgezeichnete Leistungen, sondern besonders durch den tollen Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung auffiel.

2016 06 14 Lehrte

Foto: hinten: Luca, Nils, Zülal sowie vorne: Emely, Luise, Lilly

Drucken E-Mail

Senioren besuchen Schloss Burg Waldeck und den Eder-Stausee

Die Senioren-Gruppe des Helmstedter Sportvereins besuchte kürzlich im Rahmen eines Tagesausfluges das Schloss Burg Waldeck und den Eder-Stausee. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Vielfältigkeit des Schlosses Waldeck, das seit dem 11. Jahrhundert als Burganlage, Kaserne, Zuchthaus und Frauengefängnis diente. Der Ederstausee (siehe Foto), der zwischen 1908 bis 1914 erbaut wurde und im Krieg 1943 durch die Engländer bombardiert wurde, zählt zum ältesten und zweitgrößten Stausee in Deutschland. Er dient heute vornehmlich zur Stromerzeugung und Wasserregulierung für die Weser und den Mittellandkanal.

2016 06 14 HSV Senioren Tagesausflug

 

Drucken E-Mail

Fünfmal Gold und zweimal Silber für HSV-Taekwondoin

2016 06 09 Taekwondo NM2

Neun Sportler des Helmstedter Sportvereins nahmen Ende Mai an den Norddeutschen Meisterschaften im Taekwondo in Bad Bevensen teil. Gekämpft wurde in der olympischen Disziplin Kyeorugi (Kampf). Im Taekwondo wird in voller Schutzmontur mit Vollkontakt nach dem brasilianischen K.O.-System auf einer acht mal acht großen Kampffläche und einer Kampfzeit von zwei mal zwei Minuten gekämpft. Dabei gibt es unterschiedliche Trefferpunkte: Ein Tritt oder Schlag zum Körper ergeben einen, der Tritt zum Kopf zwei Punkte. Zusätzlich können für gedrehte Tritttechniken, je nach Schwierigkeitsgrad, zusätzliche Punkte erlangt werden. Aber auch Verwarnungen und direkte Minuspunkte fließen für falsche oder unfaire Techniken in die Wertung mit ein.

Die Helmstedter Mannschaft bestand aus neun Kämpfern mit unterschiedlichen Gürtelgraduierungen. Die harte und schweißfordernde Trainingsarbeit der Taekwondoin des HSV zahlte sich an diesem Tag für die Sportler aus. Nach vielen anstrengenden und schmerzbringenden Kämpfen sicherten sich die Helmstedter unter den 180 Teilnehmern aus elf Vereinen fünfmal Gold und zweimal Silber. Mit diesen guten Leistungen landete das Team auf dem dritten Platz in der Mannschaftswertung. Zusätzlich wurden nach dem Turnier noch zwei der HSVler besonders für ihren Kampfgeist geehrt und bekamen für ihre guten Leistungen einen Ehrenpokal überreicht.

2016 06 09 Taekwondo NM1

Drucken E-Mail

HSV-Turner beim Kreiskinderturnfest in Vorsfelde

2016 05 29 Kinderturnfest1

In diesem Jahr fand das Kreiskinderturnfest in Vorsfelde statt, an dem 15 Turnerinnen und Turner des HSV teilnahmen. Am Samstag stand ein Leichtathletikwettkampf auf dem Programm. Hierbei mussten die 125 Teilnehmer aus den Turnkreisen Helmstedt und Wolfsburg ihr Können in den Disziplinen Werfen/Kugelstoßen, Sprinten und Weitsprung beweisen. Außerdem absolvierten sie einen 800-Meter-Lauf, dessen Ergebnis für das Sportabzeichen gewertet werden konnte.
Nach dem Abendprogramm in der Sporthalle und einer kurzen Nacht in Zelten begann am Sonntag der Turnwettkampf. An den Geräten Reck, Balken, Sprung, Boden und Barren turnten die Turner ihre Übungen. Das Turnfest wurde gegen Mittag noch mit einem Wimpelwettstreit gekrönt, bei dem die Vereine gegeneinander einen Parcours bewältigen mussten. In gemischten Gruppen aus dem HSV und dem TSV Germania konnten, wie im Vorjahr, zwei Pokale und weitere Plätze auf dem Treppchen nach hause geholt werden.
Treppchenplätze Leichtathletik (HSV): Julian Jost, Emily Rüger, Sophia Gärtner, Lara Hartwig, Vanessa Kühne, Justin Jost
Treppchenplätze Turnen (HSV): Emily Rüger, Lara Hartwig, Sophia Gärtner, Jana Mosenheuer, Justin Jost, Lucius Wagner, Julian Jost, Vanessa Kühne, Jessica Klein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

G-Jugend-Kicker suchen neuen Trainer/Trainerin für die neue Saison

 

Die jüngsten Kicker des Helmstedter Sportvereins, die G-Jugend, sind  auf der Suche nach einem neuen Trainer/neuen Trainerin für die neue Saison. Wer also Lust hat den Kids die Grundlagen des Fußballs sowie die Freude und den Spaß am gemeinsam Trainieren näher bringen möchte sowie dann auch an Turnieren teilzunehmen, meldet sich bitte beim HSV-Jugendkoordinator Michel Müller (0176/93269974).

Drucken E-Mail

Ehrungen beim Helmstedter Sportverein

2016 05 27 Ehrung 70 Jahre

Jeweils 70 Jahre gehören Ursula Fricke, Benno Hinz, Hans-Joachim Schlosser und Wolfgang Wirth nun schon dem Helmstedter Sportverein als Mitglieder an. Grund genug, sie sowie weitere Mitglieder für ihre Treue zum Verein zu ehren. Traditionell lud der Vorstand des HSV zur Ehrenveranstaltung in die Bötschenberg Schänke ein. Vorstandssprecher Thomas Mosenheuer begrüßte neben den zu ehrenden Mitgliedern auch drei besondere Gäste. Heiko Majewski, Nils Schräder und Florian Wredich gehörten zu der Gruppe, die im Dezember des vergangenen Jahres für viel Aufsehen gesorgt haben, als sie während einer Junggesellenfeier bei einem Brand mehrere Personen aus dem noch brennenden Haus retteten. „Die Einladung soll als kleines Dankeschön dienen“, betonte Mosenheuer. „Wir wollen euch damit für euren engagierten und mutigen Einsatz danken. Mit eurer Hilfe seid ihr ein Vorbild für andere.“ 
Hans-Joachim Schlosser und Wolfgang Wirth gehören mir ihren 70 Jahren Vereinstreue mittlerweile zu den Ur-Gesteinen des HSV. Beide waren in jüngeren Jahren aktive Fußballer. Bei Hans-Joachim Schlosser kommt noch die Besonderheit hinzu, dass er aus einer der Gründungsfamilien des Helmstedter Sportvereins stammt. Sowohl sein Vater als auch sein Onkel waren Gründungsmitglieder des Vereins. Wie alle anderen Ehrungsmitglieder erhielten Schlosser und Wirth eine Urkunde, eine Ehrennadel sowie etwas für den Gaumen – Wurst und Schinken von Norderney.
Werner Mitschke, Lutz Scherfise und Heinz-Hermann Vahldiek blicken immerhin schon auf 60 Jahre HSV zurück. 50 Jahre dem Verein treu sind Carsten Flohr, Karl Gaul, Georg Hein, Hans-Jürgen Holste, Wolfgang Melchert, Axel Möhring, Waldemar Mosenheuer, Bernd Müller, Jürgen Oelmann und Bernd Vahldiek. Helga Arnhold, Claus Cranz, Michael Goltz, Jutta König und Lilli Pichlak blicken auf je 40 Jahre HSV-Vereinsleben zurück. „Silberhochzeit“ mit dem HSV feierten Karl-Heinz Brecht, Harri Elbing, Christa Fricke, Gisbert Gaub, Sigrid Götze, Hans-Jürgen Heilmann, Margrit Jarzyk, Malte Jendryschik, Barbara Bergmann, Stefan Preuß, Babara Reichert, Rolf Spaeder, Jörn Schenke, Brunhild Stassinopoulos, Dorothea Wermuth und Gabriele Zdralek.
Traditionell werden an diesem Abend auch die Mitglieder ausgezeichnet, die zum wiederholten Male das Sportabzeichen absolviert haben. Die Ehrung übernahm Siegfried Kaese. Erika Becker erzielte mit ihren sportlichen Leistungen bereits zum 35. Mal das Sportabzeichen. Renate Schönrock nahm ihr 20. Abzeichen entgegen, Hans-Peter Herzog und Hans-Dieter Malitz jeweils das 15. 
Das Ehrenamtszertifikat erhielten an diesem Abend Anja Gärtner und Andreas Kohl. Und wie in jedem Jahr lud der Verein alle Anwesenden im Anschluss an die Ehrungen zum Spargelessen und geselligem Zusammensein ein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Der HSV beim Kindertag der Stadt Helmstedt

Die Fußballabteilung des Helmstedter SV hat sich auch in diesem Jahr wieder am Kindertag der Stadt Helmstedt beteiligt und dafür ein Jugendtor vom heimischen Bötschenberg zum Gröpern transportiert und dieses mit einer Torschussgeschwindigkeitsmessanlage ausgestattet. 
Die Fußballer vom HSV luden alle Kinder ein, die Geschwindigkeit ihres Torschusses zu ermitteln. Mit jeweils drei Schüssen konnten sie versuchen, eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen. Natürlich gab es für die Kids noch den ein oder anderen Tipp, um das Ziel zu erreichen. 
Direkt zu Beginn war der Stand rund um die Geschwindigkeitsmessung bei bestem Sommerwetter gut besucht. Über die gesamte Veranstaltungsdauer konnten wir mehr als 200 teilnehmende Kinder bei uns begrüßen. Zum Ende des Kindertages wurde es noch einmal spannend – denn um den Ehrgeiz der Kinder zu wecken, wurde in jeweils fünf Altersklassen der härteste Schuss mit einem Pokal ausgezeichnet. In den letzten Minuten wurde also noch einmal alles versucht, um die bestehenden Bestmarken zu knacken bzw. diese zu verbessern.

Um 14 Uhr standen dann folgende Rekorde für diesen Tag:
0 – 6 Jahre Lenn 57 km/h
7 – 8 Jahre Jack 68 km/h
9 – 10 Jahre Jason 78 km/h
11 – 12 Jahre Nizam 70 km/h
13 – 14 Jahre Max 86 km/h

Als Erinnerung gab es für alle Kinder noch eine persönliche Urkunde mit der erreichten Geschwindigkeit und etwas zum Naschen.
„Der Kindertag ist in jedem Jahr ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungskalenders“, berichtet Michel Müller, Fußball-Jugendleiter des Helmstedter Sportvereins. „Den Kindern und Jugendlichen den Fußball in entspannter Atmosphäre und an einem ungewöhnlichen Ort ein Stück näher bringen – das sind die Beweggründe für uns, den Kindertag zu unterstützen. Auch wenn der zeitliche und logistische Aufwand hoch ist – so sehen wir uns auch in diesem Jahr wieder bestätigt durch die vielen glücklichen und dankbaren Gesichter der Kinder unser Engagement genau hier beizubehalten und auszubauen.“

 Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir das ein oder andere Gesicht auf unserer Sportplatzanlage am Bötschenberg wiedersehen würden – der Berg ruft!
Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer/innen an diesem Tag. Dabei waren: Karl- Heinz Talke, Heiko Exner, Carsten Flohr, Florian Talke, Christian Dubielzig, Eric Prüße und Stephan Sita. Ein besonderes Dankeschön an die Firma D&H Bau um Lutz Dern, die uns für den Tortransport den Anhänger zur Verfügung gestellt hat.

2016 05 17 Kindertag1

Die Sieger der einzelnen Altersklassen

2016 05 17 Kindertag2

Die fleißigen Helfer

2016 05 17 Kindertag3

 


Drucken E-Mail

Der HSV trauert um sein Ehrenmitglied Hans-Joachim Schöndube

2016 05 11 Naruf

Nachruf 
     Wir trauern um unser Ehrenmitglied      

         Hans-Joachim Schöndube

   *29.05.1927

   +05.05.2016

Mit Hans-Joachim Schöndube haben wir einen Sportkameraden
verloren der dem Helmstedter Sportverein 1913 e.V. 82 Jahre die
Treue gehalten hat. Als Spieler war er jahrelang erfolgreich in der
legendären Amateuroberligafußballmannschaft aktiv.
Als Betreuer und Beisitzer im Vorstand hat er sich ehrenamtlich
in das Vereinsleben eingebracht.
Über ein Jahrzehnt führte er zusammen mit seiner Ehefrau Erika
überaus erfolgreich die Vereinsgaststätte.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Helmstedter Sportverein 1913 e.V.
Der Vorstand

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen