hsv skyline e2

  • Home

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal1.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal2.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/2016-06-19_Pokal_3.jpg'

„Leinen los“ für HSV-Fußball-Altligateam

Ziel der diesjährigen Mannschaftsfahrt der HSV-Altliga mit Angehörigen war der Besuch des Steinhuder Meeres, dem größten See Nordwestdeutschlands. Rüdiger Exner hatte wieder einmal diese „Fahrt ins Blaue“ hervorragend organisiert. Nach einem reichhaltigen Frühstück unterwegs ging die Fahrt direkt zum Meer. Vom Anlegeufer aus wurde dann mit einem so genannten „Auswanderer-Boot“ bei schönstem Wetter die Insel Wilhelmstein mit seiner Festung besucht, die heute noch dem Haus „Schaumburg-Lippe“ gehört. Das Mittagessen wurde im idyllisch gelegenen Restaurant auf der Insel eingenommen. Bei anschließender Freizeit konnte ein Afrika-Markt am Steinhuder Meer besichtigt werden. Zum Ausklang der wunderschönen Reise wurde noch eine bekannte Sektkellerei im Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge besucht. Hier durften, zur Freude aller, viele Köstlichkeiten probiert werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass im nächsten Jahr wieder eine solch schöne Fahrt veranstaltet werden sollte.

Kurt Wilfried Heuwold   

2016 08 07 Altliga Ausflug 2

2016 08 07 Altliga Ausflug 3

Drucken E-Mail

Neu bei HSV: Cheerleading

 

Nach den Ferien ist es soweit: Ab dem 9. August erweitert der Helmstedter SV sein Sportangebot -  die Abteilung Cheerleading wird eröffnet. Die neue Gruppe heißt „Spirits“ und trainiert ab Augsut jeden Dienstag ab 19.30 Uhr in der Halle des Julianum-Gymnasium in Helmstedt unter der Leitung von Kim Biskat. „Spirits“ ist eine Wettkampfgruppe, die sich aus jungen Erwachsenen ab 17 Jahren zusammensetzen soll. „Dies betrifft sowohl das männliche als auch das weibliche Geschlecht – wir brauchen starke Männer“, sagt Trainerin Kim Biskat. Interessierte können sich bei Kim Biskat bei Facebook melden oder per E-Mail beim HSV: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diejenigen, die das Mindestalter noch nicht erreicht haben – dazu zählen auch kleine Kinder –, aber Lust und Interesse am Cheerleading haben, können sich ebenfalls bei den oben genannten Kontakten melden.

Drucken E-Mail

Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager auf dem Bötschenberg

Der Bötschenberg steht in der kommenden Woche ganz im Zeichen der Kreisjugendfeuerwehren. Über 27 Feuerwehren mit rund 370 Teilnehmern verbringen die nächsten Tage gemeinsam auf dem HSV-Gelände - darunter auch zehn Teilnehmer aus Frankreich. Am gestrigen Samstagabend wurde das Zeltlager offziell eröffnet. Nun stehen ein paar spannende Tage für die jungen Feuerwehr-Kräfte an...

2016 06 26 Feuer1

2016 06 26 Feuer3

2016 06 26 Feuer4

Weiterlesen

Drucken E-Mail

F-Jugend 08 feiert Abschluss auf dem Bötschenberg

Die Jugendfußballer der F-Jugend 08 feierten gemeinsam mit Eltern und Geschwistern ihren Saisonabschluss auf dem Bötschenberg. Dafür hatte sich die Trainer einiges einfallen lassen. So wurden unter anderem verschiedenste Spiele gemeinsam gespielt, wie Volleyball, Weitsprung, eine Schnitzeljagd und natürlich Fußball. Alle hatte dabei jede Menge Spaß. Höhepunkt war für die Kids die Nachtwanderung. Doch bevor es gemeinsam in den Wald ging, wurde erst mal ausgiebig gegrillt, Stockbrot, Marshmellows und Miniwürstchen über das Lagerfeuer gehalten. Lange nach Untergang der Sonne machten es sich die Kids dann im großen Zelt gemütlich. Sonntagmittag endetet dann nach einer kurzen Nacht und nach nochmaligen Grillen die Abschlussfeier.

 

2016 06 26 F Jugend08 1

2016 06 26 F Jugend08 2

2016 06 26 F Jugend08 3

Drucken E-Mail

Liebe Mitglieder des Helmstedter Sportvereins...

...wir wenden uns heute an euch, um über die aktuellen Entwicklungen in der Zusammenarbeit mit dem TSV Germania Helmstedt zu berichten. Um es kurz und knapp zu sagen: Eine freundschaftliche Koexistenz ist offenbar aus Richtung des Vorstandes des TSV Germania Helmstedt momentan nicht gewünscht.
Was ist passiert? Zunächst haben wir fast auf den Tag genau drei Monate auf eine Antwort bezüglich unserer schriftlichen Anfrage, ob wir die Platzanlage des TSV Germania Helmstedt (wie mit dem ehemaligen Vorstand bereits im vergangenen Jahr besprochen) kostenfrei zur Durchführung der Ü32-Altherrenmasters am 7. Oktober 2017 nutzen können, gewartet. Der Inhalt des Schreibens lässt darauf schließen, dass der neue Vorstand sich nicht an die Absprachen seiner Vorgänger halten wird. Man fordert jetzt u.a. eine erhebliche Kautionsleistung für etwaige Schäden und will auch mit uns über Haftungsübernahmen für den Fall verhandeln, dass die Plätze nach der Nutzung nicht mehr bespielbar wären. Dieses ist für uns inakzeptabel und wir sind somit gezwungen, nach Alternativen für die Durchführung des Turniers zu suchen. Wir sind aber guten Mutes, diese Herausforderung schnell zu lösen.
Wir haben weiterhin in der vergangenen Woche eine Anfrage an den Vorstand des TSV Germania gerichtet mit dem Inhalt, dass wir uns für zwei Tage ein technisches Gerät für unsere Platzanlage ausleihen wollten. Dies wurde ohne Angabe von Gründen abgelehnt. O-Ton: „Wir wollen das aus grundsätzlichen Gründen zurzeit nicht.“
Ich möchte an dieser Stelle einmal darauf hinweisen, dass wir im vergangenen Jahr dem TSV Helmstedt über Monate hinweg einen unserer Rasensprenger kostenfrei und innerhalb von wenigen Stunden nach der Anfrage dem TSV zur Verfügung gestellt haben. Dieses Entgegenkommen wird bis heute immer noch lobend auf der Homepage des TSV Germania Helmstedt erwähnt. Dieses Verhalten war und ist für uns selbstverständlich. Unter den Vereinen hilft man sich. Im Winter haben wir deshalb z.B. der Herrenmannschaft des FC Türc Gücü Helmstedt unsere Anlage zum Trainieren zur Verfügung gestellt, weil der eigene Platz dort nicht nutzbar war. Und das, obwohl die Mannschaft ein direkter Konkurrent in der 1. Kreisklasse für unsere 1. Herrrenmannschaft war.
Unser Vorstandssprecher hat wiederholt immer wieder das persönliche und direkte Gespräch gesucht, aber leider wurde nur sehr zurückhaltend darauf reagiert. Und wenn, wurde nach dem Gespräch nicht so gehandelt wie wir es eigentlich erwartet und besprochen haben. Einzig Benjamin Ohde hat einmal versucht, ergebnisoffen mit uns zu sprechen. Aber auch das ohne den gewünschten und erhofften Erfolg.
Wir sehen uns daher gezwungen, diese Situation an die Öffentlichkeit zu transportieren, damit alle Interessierten wissen, wie man hier mit uns umgeht. Die vorgenannten Punkte haben sich genau so zugetragen. Daher müssen wir nun leider wieder übereinander und nicht miteinander sprechen. Der Vorstand des TSV Germania Helmstedt lässt uns aber hier leider keine andere Wahl. Unsere Absicht war und ist eine ganz andere. Daneben gibt es noch weitere Anlässe, die uns aktuell nur wundern lassen über das Verhalten des Vorstandes des TSV Germania Helmstedt.
Es ist sehr traurig, weil am meisten unter dieser Situation die sportliche Entwicklung in beiden Vereinen leiden wird. Wir verstehen das umso weniger, weil wir in vielen Abteilungen gut und erfolgreich zusammenarbeiten. Hier ist auch die Turnabteilung zu nennen. Die Kooperation wurde vom aktuellen 1. Vorsitzenden des TSV Germania ausdrücklich gewünscht und unterstützt. Warum dann jetzt auch Vorstandsebene so wenig zusammengearbeitet wird, ist umso unverständlicher.

Wir können nur hoffen und anbieten direkt mit uns die Themen, die den Vorstand des TSV Germania Helmstedt bewegen, im persönlichen Gespräch zu besprechen und auszuräumen. Unsere Tür steht hierfür weiterhin offen.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

 

Drucken E-Mail

Laufen für den guten Zweck...

2016 06 19 Laufen1

Am Samstag war es wieder soweit. Bereits zum zweiten Mal fand auf dem HSV-Gelände der Benefizlauf zu Gunsten krebskranker Frauen und deren Familien im Landkreis. Organisiert wurde der Lauf erneut vom Seniorenstützpunkt Helmstedt, den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises, dem Kreissportbund Helmstedt mit Unterstützung des Helmstedter Sportvereins. 170 Läufer und Walker machten sich gemeinsam auf die 5 bzw. 10 Kilometer lange Strecken. Den Startschuss gab Bürgermeister Wittich Schobert. Hier ein paar Impressionen der Veranstaltung:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

HSV gratuliert den Alten Herren zum Pokalsieg

2016 06 19 Pokal1

Im Finale des Krombacher-Pokals sicherten sich die Alten Herren des Helmstedter SV mit einem 2:0-Sieg über den TSV Helmstedt den Pokal. Die HSV-Kicker mussten lange auf den Sieg warten, denn die zwei Tore fielen erst in der Nachspielzeit. Es trafen zum 1:0 "Misse" Thiel (70. min) und zum 2:0 "Chavo" Reuther (70. min). Nach dem Abpfiff gab es für die HSVer dann kein Halten mehr...Der Helmstedter SV sagt "Herzlichen Glückwunsch"

2016 06 19 Pokal2

2016 06 19 Pokal 3

 

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen