Fußball: Helmstedter SV lässt in Didderse nichts anbrennen

´Wir müssen von Anfang an sehen, dass der SSV keinen guten Tag erwischt`, forderte Helmstedts Coach José Salguero im Vorfeld der Bezirksliga-Partie beim SSV Didderse. Und seine Mannen setzten die Vorgabe auch um und landeten einen souveränen und eindeutigen 3:0-Erfolg. Lediglich in der Anfangsphase strahlte der SSV Didderse Gefährlichkeit aus und hatte in der 16. Minute eine Doppelchance nach zwei Eckbällen. Danach war der HSV klar tonangebend und erzielte in der 21. Minute den Führungstreffer. Mit der Hacke beförderte Olaf Glatz den Ball aus einem Gewühl heraus in die Maschen. Stark herausgespielt war das zweite Tor der Gäste. Sven Sielaff erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, stürmte nach vorne und passte quer auf den mitlaufenden Timo Rösner, der aus rund sechzehn Metern ins lange Eck traf. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der HSV dann ein wenig den Faden verloren, fing sich aber und erzielte den dritten Treffer durch einen Kopfball von Christoph Kniep. ´Wir haben hinten gut gestanden und einen verdienten Sieg eingefahren`, freute sich Helmstedts Trainer José Salguero.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 01.10.2012

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen