Fußball: Helmstedter SV erwartet VfB Fallersleben

Der aktuelle Tabel­lendritte der Fußball-Bezirksliga gibt am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Bötschenberg seine Visiten­karte ab. Der Helmstedter SV hat den VfB Fallersleben zu Gast. Aus den letzten drei von vier Begegnun­gen gegen die Hoffmannstädter gin­gen die Helmstedter als Sieger vom Platz. Diese recht positive Bilanz will der Helmstedter Trainer jedoch nicht überbewerten. ´Gegen den VfB waren es bisher immer harte Angelegenheiten`, schaut José Salguero zurück und natürlich auch voraus: `Unsere beste Saisonleistung ist übermorgen gefragt, um Fallersle­ben erneut zu schlagen. Sie haben schon eine technisch beschlagene und spielstarke Truppe`. Allerdings muss José Salguero, wie schon so oft in dieser Saison, zwangsmäßig erneut personelle Um­stellungen vornehmen. In der De­fensive werden weiter Simon Karney und Nils Schräder fehlen. Fraglich ist zudem der Einsatz von Hannes Schauß, der eine Grippe noch nicht ganz auskuriert hat. Auch das Auf­laufen von Markus Vietzke ist nicht sicher. Er ist am letzten Spieltag an­geschlagen aus der Partie beim TSV Wolfsburg gegangen. Positiv ist, dass Marc Ellermeyer wohl wieder spielen kann. ´Trotz der vielen Verletzten ist die Stimmung in unserer Mannschaft immer noch hervorragend. Letztlich muss es auch egal sein, wer auf dem Platz steht`, nimmt José Salguero die personellen Unzugänglichkeiten, die sich wie ein roter Faden durch die laufende Spielzeit ziehen, mitt­lerweile gelassen hin. Wer letztlich am Sonntag in der Startformation der Helmstedter steht, willl der HSV-Trainer von den gestrigen Übungseinheiten und dem heutigen Abschlusstraining abhän­gig machen.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 02.11.2012

Drucken