Fußball: STV Holzland empfängt den Helmstedter SV

Ein freundschaftliches Kreisderby steht bevor: Am Sonntag treffen die beiden Fußball-Bezirksligisten STV Holzland und Helmstedter SV um 14:00 Uhr in Klein Sisbeck aufeinander. Eine besondere Rechnung hat STV-Coach Christian Grunwald aber noch offen. ´Seit ich Trainer in Holzland bin, konnte ich noch nicht gegen den Helmstedter SV gewinnen. Das soll sich endlich ändern`, sagt Grunwald schmunzelnd und schiebt nach: ´Mit den Helmstedtern haben wir ein gutes Verhältnis, deshalb ist es eher ein freundschaftliches Derby`. Gleiches betont auch sein Gegenüber: ´Die Spiele gegen den STV Holzland waren bisher immer packend. Deshalb freuen wir uns auch auf das Derby. Zudem verstehen sich beide Teams gut", unterstreicht Helmstedts Coach José Salguero, der mit seiner Truppe unter der Woche die 1:5-Heimpleite gegen den VfB Fallersleben aufgearbeitet hat. ´Wir haben im Training unsere Fehler angesprochen, analysiert und an den Schrauben gedreht`. Auch beim STV Holzland läuft es laut Grunwald im Moment vor allem spielerisch nicht so, wie wir uns das vorstellen. Zudem war die 1:2-Pleite letzten Sonntag bei der SV Gifhorn nicht nur von der späten, sondern auch noch von der bitteren Sorte. Zu viele Chancen hat Holzland vorher liegengelassen. Den HSV sieht Christian Grunwald indes als spielstarke Truppe. ´Wenn sie einmal ins Rollen kommen, wird es schwer. Wir müssen den Spielfluss stören`. Wohl wieder mit dabei auf Holzländer Seite sind Tobias Hofer und Kevin Schultz. Salguero erwartet beim STV ein Spiel auf Augenhöhe. ´Die Chancen stehen 50:50. Ich glaube, die Tagesform wird entscheiden`, meint der Helmstedter Trainer, der erneut personell umbauen muss. Linksverteidiger Alexander Hain muss ersetzt werden, weil er im Urlaub ist. Auch Innenverteidiger Simon Karney wird mit großer Wahrscheinlichkeit wegen seiner Rücken- und Wadenprobleme weiter fehlen. Zumindest hat er gestern wieder mit dem Lauftraining begonnen. Wieder im Kader ist hingegen Raphael Rybicki. Aber es gibt noch eine weitere bemerkenswerte Personalie bei den Helmstedtern: Sven Sielaff, der erst zu Saisonbeginn vom BSV Olper an den Bötschenberg gewechselt war, steht nicht mehr im Kader. ´Er wird für uns nicht mehr auflaufen`, bestätigt Trainer Salguero, ohne jedoch interne Hintergründe zu verraten.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 09.11.2012

Drucken