Basketball: Helmstedter SV in Wolfsburg vor Weichenstellung

Quo vadis, HSV? Für die Helmstedter Bezirksoberliga-Basketballer steht am morgigen Sonntag eine Weichenstellung auf dem Programm. Dann gastiert das Team von Trainer Klaus Jänich nämlich von 15:15 Uhr an beim VfL Wolfsburg in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Und für beide Mannschaften ist diese Begegnung eine richtungsweisende. Denn der gastgebende VfL Wolfsburg hat ebenso wie der Helmstedter Sportverein bislang zwei seiner drei Spiele für sich entschieden. Nun geht es also darum, wer oben dranbleiben kann an den Topteams der Liga oder wer sich eher im tristen Tabellenmittelfeld einsortieren wird. Während die Wolfsburger, die eine Partie kampflos gewannen, ihre einzige Niederlage zuletzt gegen den Tabellenzweiten BSC Acosta kassiert haben, unterlagen die Helmstedter bislang nur dem Spitzenreiter Braunschweiger BG - und das gleich am ersten Spieltag. Ein besonderes Augenmerk sollte der HSV am Sonntag auf Valentin Krebs richten: Er ist mit einem Schnitt von knapp zwanzig Punkten der bislang treffsicherste VfL-Schütze, dessen Wirkungskreise somit eingeengt werden sollten.

Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 10.11.2012

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen