Bötschenberg-News 2018

Real-Fußballschule gastierte zum zweiten Mal auf dem Bötschenberg

2018 10 13 Real1

„Die vergangene Woche hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten sehr disziplinierte Teilnehmer“, lobten Jens Feldhusen und Ben-Luca Meyer, das Trainer-Duo der Real Fußballschule, die im Oktober zum zweiten Mal beim Helmstedter Sportverein zu Gast waren. Auch wenn die Bedingungen auf dem Bötschenberg nicht optimal waren, zeigten sich die Trainer doch sehr zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf der Fußballschule. 22 junge Kicker nutzten in der zweiten Ferienwoche die Möglichkeit, um einmal so zu trainieren wie die Fußballprofis von Real Madrid.

„An den fünf Tagen haben wir mit den Kids viel gemacht“, resümierte Trainer Feldhusen am Ende der Woche. Bei einer der Trainingseinheiten wurde jedes Kind gefilmt und seine Spielweise analysiert. An einem anderen Tag wurde jeder Teilnehmer getrackt. Das bedeutet, dass während der Einheit verschiedene Werte beobachtet wurden, z.B. Laufgeschwindigkeit oder -distanz. Diese wurde auf einer Score-Karte festgehalten und den Kindern am Ende überreicht. Mit einem Smart Ball konnten die Kids ihre Schussgeschwindigkeit messen, was bei ihnen natürlich besonders gut ankam. Am Donnerstag kamen die Kids in den Genuss eines ganz neuen Tools der Fußballschule, der sogenannten Sportstation. „Das haben wir das erste Mal ausprobiert. Wir haben ein Dribbling-Parcours aufgebaut, den die Kinder so schnell wie möglich absolvieren musste“, erklärte der Coach. Dabei haben verschiedene Laser verschiedene Geschwindigkeiten gemessen. Ebenfalls haben die Kids mit sogenannten Exerlights gespielt. Das sind Trikots, die während des Spiels die Farbe wechseln können. Damit werden die Aufmerksamkeit und die Spielintelligenz trainiert. Mittels Lichtreizen können Spielsituationen auf Knopfdruck verändert werden.

Am Ende der Woche haben die Nachwuchskicker nicht nur jede Menge sportliche Erfahrungen gesammelt, sondern erhielten bei der Abschlussveranstaltung neben einem kompletten Trikotsatz und der Score-Karte noch einen Ball sowie eine Teilnahmebestätigung.

Wie im vergangenen Jahr wurden zudem der beste Spieler und beste Teamspieler ausgezeichnet. Grundlage dafür war die Score-Karte. Aber neben dem fußballerischen Können waren auch soziale Werte, wie Respekt und Teamplay gegenüber der Mitspieler und Trainer, gefragt. Als bester Spieler setzte sich in diesem Jahr Cornelius Tischer durch. Bester Teamspieler wurde Felix Kutschera.

2018 10 13 Real2

2018 10 13 Real4

2018 10 13 Real7

2018 10 13 Real9

2018 10 13 Real14

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen