HSV sichert sich drei Meister bei den Norddeutschen Meisterschaften

2019 05 01 DM6

Fünf qualifizierte Ju-Jutsu-Kämpfer des Goshin-Dojo des Helmstedter Sportverein nahmen an den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg-Finkenwerder teil und schlugen sich hervorragend. Den Beginn machte Henry Lai in der U16-Altersklasse bis 55Kg. Seinen ersten Kampf in Pool A musste Lai gegen einen befreundeten Kämpfer aus Goslar bestreiten. Beide Kämpfer waren nahezu gleich stark. Leider hatte Lai am Ende das Nachsehen und verlor knapp mit 3:4-Punkten. In seinem zweiten Kampf ließ Lai aber nichts anbrennen und siegte vorzeitig mit Full Ippon 50:0. Nun stand er im Halbfinale. Gegen den Sieger aus Pool B rückte Lai kampflos ins Finale vor, da sein Gegner aus Lüneburg verletzungsbedingt passen musste. Im Finale musste Lai gegen einen sehr aggressiven Kämpfer aus Norderstedt antreten. Mit seinem sehr ruhigen und überlegten Kampfstil holte Lai Punkt um Punkt. Kurz vor Ende des Kampfes - beim Stand von 7:7 - konnte Lai mit einer Schlagkombination noch eine kleine Wertung erzielen und gewann hochverdient mit 8:7-Punkten. Da Neele Röber U16 bis 48Kg nur eine Gegnerin hatte, musste im „Best of 3“ Modus die Meisterin ermittelt werden. Hier ließ Röber nichts anbrennen. Mit zwei vorzeitigen Full Ippon Siegen holte sie sich den Titel der Norddeutschen Meisterin.

Xiaotong Lai U18 bis 52Kg bekam es im ersten Kampf gleich mit einer Kämpferin aus dem Hamburger Landeskader zu tun. Etwas zu zaghaft und mit zu viel Respekt zog Lai, wenn auch knapp, den Kürzeren. Mit etwas mehr Mut wäre in diesem Kampf sicher mehr drin gewesen. Aber im zweiten Kampf konnte dann Lai voll überzeugen, siegte mit Full Ippon und holte sich so den Vizemeistertitel. Piet Hunsicker U21 bis 69Kg hatte nun endlich mal in seiner Altersklasse einige Gegner. Kurz vor Kampfbeginn mussten aber zwei seiner Gegner verletzungsbedingt doch passen, so dass Hunsicker nur noch einen Kampf bestreiten musste. Diesen gewann er dann souverän gegen einen Kämpfer aus Hamburg mit 12:4 und holte Titel Nummer drei für den HSV. Somit haben sich alle HSV-Kämpfer für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auch Leon Schrader U18 +81Kg, der in seiner Gewichtsklasse keine Gegner hatte ist für die Deutschen qualifiziert. Mit nur vier Startern belegte der HSV einen sehr guten vierten Platz von 38 teilnehmenden Vereinen in der Mannschaftswertung.

2019 05 01 DM1

2019 05 01 DM2

2019 05 01 DM3

2019 05 01 DM4

2019 05 01 DM5

Drucken