Premiere für Helmstedter Turnerinnen

2019 06 25 turnen

Turnteam sichert sich Treppchenplatz beim ersten Mannschaftswettkampf

Für die sieben besten Turnerinnen aus Helmstedt ging es vergangenen Woche nach Einbeck zu den Ligawettkämpfen des Turnbezirks Braunschweig. Dort stellte sich das „Turnteam Helmstedt“, bestehend aus Turnerinnen des TSV Germania Helmstedt und des Helmstedter SV, seiner starken Konkurrenz. Das Team bestand aus Noemi-Felicia Piccinini, Tia Koblitz, Merle Nennewitz, Katja Schumajlov und Sophie Lübke vom TSV sowie Jessica Klein und Svenja Hartwig vom HSV. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie von ihren Trainerinnen Saliha Torney und Fiona Stöber. 


Die Mädchen traten in der Bezirksklasse 1 mit den Pflichtübungen 6 bis 9 des DTB an. Geturnt wurden die vier klassischen Geräte: Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden. Mit nicht allzu großen Erwartungen starteten die Helmstedterinnen ihren Wettkampf – es war schließlich ihr erster Mannschaftswettkampf und niemand wusste genau, wie sich das Turnteam unter den anderen Mannschaften würde einordnen können. Bereits am ersten Gerät, dem Stufenbarren erzielten die Mädchen erste wichtige Punkte. Hier zeigten alle Turnerinnen solide Übungen und konnten sich gegenüber ihrer Konkurrenz behaupten. Danach ging es zum Schwebebalken. Tia Koblitz präsentierte als erste Turnerin dem strengen Kampfgericht eine hervorragende Übung. Die anspruchsvollsten Elemente wie freie Rolle, Rad und ein Salto beim Abgang wurden sauber ausgeführt. Trotz der insgesamt vier Stürze ihrer Turnschwestern konnten weitere hohe Punktzahlen erturnt werden.
Beim Bodenturnen unterschieden sich die Wertungen von Klein, Piccinini, Koblitz, Nennewitz und Schumajlov in nicht einmal einem Punkt. Hier zeigten sie schwierige Elemente wie Flick Flack, Handstützüberschlag und Felgrolle. Insgesamt verließen alle Helmstedterinnen mit sehr guten Bewertungen die Bodenmatte. Beim letzten Gerät, dem Sprung, sicherten sich Noemi Piccinini, Merle Nennewitz und Tia Koblitz mit der dort schwierigsten Übung, „halb rein halb raus“, die letzten entscheidenden Punkte für die Platzierung.

Zum Schluss stand die Siegerehrung auf dem Plan. Mit jedem anderweitig vergebenen Platz wurden die Anspannung und das Strahlen in den Gesichtern größer. Am Ende hieß es „Platz zwei für das Turnteam Helmstedt“. Die Freude war allen Turnern, Trainern und Eltern deutlich anzusehen. Noch nie zuvor war eine Mannschaft aus Helmstedt bei den Ligawettkämpfen im Gerätturnen angetreten und hatte sich direkt einen Treppchenplatz gesichert. 
Die nächste Wettkampfrunde findet am Ende August/Anfang September in Braunschweig statt. Am Ende werden die Ergebnisse dieser beiden Wettkämpfe zusammengerechnet und dadurch die endgültige Platzierung ermittelt.

Platzierungen Ligawettkämpfe Gerätturnen P6-9

  1. MTV Braunschweig 191,599 Punkte

  2. Turnteam Helmstedt 189,034

  3. SCE Gliesmarode 188,700

  4. MTV Herzberg 178,301

  5. Einbecker SV 177,617

  6. VfB Fallersleben 176,450

  7. MTV Braunschweig 2 175,833

  8. TSG Bad Harzburg 175,134

  9. TSV Meine 175,100

  10. MTV Wolfenbüttel 173,615

  11. ASC Göttingen 172,634

  12. Tuspo Weende 166,967

Große Freude beim Turnteam Helmstedt: Merle Nennewitz (von links), Noemi Piccinini, Tia Koblitz, Katja Schumajlov, Sophie Lübke, Jessica Klein und Svenja Hartwig sicherten sich den 2. Platz bei den Ligawettkämpfen im Gerätturnen.

2019 06 25turnen1

2019 06 25

 

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen