Abteilungsgeschichte

Handball wird im Helmstedter Sportverein bereits seit dem Jahre 1930 gespielt. Im Verlaufe der Jahrzehnte hat es in der Handball-Abteilung wiederholt am nötigen Nachwuchs gefehlt, so dass der Spielbetrieb auch zeitweise eingestellt werden mußte. Dennoch können die Damen und Mädchen auf Kreis- und Bezirksebene bemerkenswerte Erfolge aufweisen. Besonders Mitte der 60er und Ende der 70er Jahre war der HSV im Frauenhandball im Aufwind und spielte eine dominierende Rolle. Die 1. Damenmannschaft glänzte in der Halle und im Kleinfeld.

Zur Steigerung der Effektivität des Handballsports in der Region Helmstedt bildeten der Helmstedter SV und der VfL Neu Büddenstedt bereits 1990 die Handballspielgemeinschaft Büddenstedt-Helmstedt (kurz HSG Büddenstedt-Helmstedt), der 2005 schließlich auch der TSV Helmstedt beitrat. Die in Folge dessen am 28. Februar 2005 gegründeten Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt nehmen gegenwärtig mit mehreren Herren- und Damenteams sowie mit Jugendmannschaften und einer Mini-Gruppe am Spielbetrieb auf Regions- und Landesebene teil. Besonders erfolgreich ist die 1. Herrenmannschaft der Handballfreunde, die in der Saison 2007/2008 den Aufstieg in die Verbandsliga und 2011/2012 in die Oberliga Niedersachsen schaffte.

Wer Handball spielen möchte, sollte sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an unsere Geschäftsstellen-Leiterin Petra Jahnscheck wenden, die für Rückfragen gerne zur Verfügung steht.

Drucken E-Mail

Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen